Wenn Sie ein Netzwerk von Smart-Home-Geräten aufbauen möchten, haben Sie wahrscheinlich schon von Z-Wave und ZigBee gehört. Es handelt sich um drahtlose Protokolle, die unter Berücksichtigung der Heimautomation entwickelt wurden. Sie haben einige Eigenschaften gemeinsam, wie z. B. geringer Stromverbrauch und hohe Zuverlässigkeit, die für Smart-Home-Anwendungen unerlässlich sind.

  1. Was ist ZigBee und Z-Wave??
  2. Was sind Z-Wave-Produkte??
  3. Ist SmartThings Z-Wave oder ZigBee?
  4. Welche Produkte verwenden ZigBee??
  5. Ist Alexa Z-Wave oder ZigBee?
  6. Warum ist ZigBee so teuer??
  7. Ist Z-Wave besser als WiFi?
  8. Benötigt Z-Wave WiFi??
  9. Beeinträchtigt Z-Wave das WLAN??
  10. Funktioniert alles Z-Wave mit SmartThings??
  11. Funktionieren alle Z-Wave-Geräte mit SmartThings??
  12. Wird ZigBee noch verwendet??

Was ist ZigBee und Z-Wave??

Beide Typen verwenden unterschiedliche Funkfrequenzen. Zigbee verwendet eine Frequenz von 2,4 GHz oder 915 MHz, und Z-Wave verwendet eine Frequenz von 908,42 MHz. Ein Gerät, das Zigbee verwendet, kann nicht mit einem Gerät kommunizieren, das Z-Wave verwendet, und umgekehrt.

Was sind Z-Wave-Produkte??

Z-Wave ist ein drahtloses Protokoll, das energiearme Funkwellen nutzt, um intelligente Geräte oder Appliances bei der erfolgreichen Kommunikation miteinander zu unterstützen. Zensys aus Dänemark entwickelte Z-Wave im Jahr 2001. Das erklärte Ziel war es, eine kostengünstige Zigbee-Alternative zu schaffen, mit der Geräte verschiedener Marken harmonisch kommunizieren können.

Ist SmartThings Z-Wave oder ZigBee?

Der SmartThings Hub enthält interne Z-Wave- und ZigBee-Funkantennen für die drahtlose Kommunikation mit Z-Wave- und ZigBee-Geräten. Der Hub fungiert als primärer Controller für die Z-Wave- und ZigBee-Netzwerke.

Welche Produkte verwenden ZigBee??

Hier sind einige Geräte, die das ZigBee-Protokoll unterstützen:

  • Amazon Echo Plus und Echo Show.
  • Samsung SmartThings.
  • Belkin WeMo.
  • Hive Active Heating und Zubehör.
  • Philips Hue.
  • Yale intelligente Schlösser.
  • Honeywell-Thermostate.
  • Bosch Sicherheitssysteme.

Ist Alexa Z-Wave oder ZigBee?

Alexa "spricht" nur WiFi (und ZigBee, wenn Sie das EchoPlus haben). Derzeit wird Z-Wave, das Protokoll der Wahl für die Heimautomation, aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit und geringen Interferenz mit anderen angeschlossenen Geräten in Ihrem Heim nicht unterstützt. Das bedeutet, dass Sie keinen Z-Wave-Schalter oder Stecker direkt mit Ihrem Echo sprechen lassen können.

Warum ist ZigBee so teuer??

Obwohl in der Automatisierungsbranche bekannt, ist ZigBee teuer. Das Protokoll ist rechenintensiv und der Speicherbedarf groß. Die ZigBee Alliance verlangt von allen Implementierern, dass sie beitreten, bevor sie einen teuren Lizenzierungsprozess durchlaufen.

Ist Z-Wave besser als WiFi?

Z-Wave-Netzwerke arbeiten auch auf einer dedizierten Frequenz, was bedeutet, dass weniger Störungen auftreten als in geschäftigen Bluetooth- und WiFi-Netzwerken. Sicherere Technologie. Während keine Technologie völlig hackbar ist, hat Sicherheit für Z-Wave-Entwickler höchste Priorität.

Benötigt Z-Wave WiFi??

Die Geräte sind nicht WiFi-fähig und verwenden einfach die Z-Wave-Konnektivität, um mit dem Hub zu kommunizieren. Da Signale von Gerät zu Gerät springen können, muss diese Kommunikation nicht direkt erfolgen, um Ihnen weitere Vielseitigkeit zu bieten.

Beeinträchtigt Z-Wave das WLAN??

Z-Wave ist die führende Smart-Home-Technologie, die in Millionen von Produkten weltweit zu finden ist. Es handelt sich um eine drahtlose Technologie, die Ihr Wi-Fi-Signal nicht stört und mit geringem Stromverbrauch betrieben wird.

Funktioniert alles Z-Wave mit SmartThings??

Der SmartThings Hub ist ein Z-Wave-zertifizierter zentraler statischer Controller. Es kann in jedes Z-Wave-Netzwerk integriert werden und mit Z-Wave-zertifizierten Geräten anderer Hersteller betrieben werden. Grundsätzlich kann der SmartThings-Hub also mit allen Z-Wave-zertifizierten Geräten verbunden werden.

Funktionieren alle Z-Wave-Geräte mit SmartThings??

Theoretisch bedeutet dies, dass alle zertifizierten Z-Wave-Geräte, die Sie als generisches Z-Wave-Gerät zur SmartThings-Plattform hinzufügen, wie vorgesehen funktionieren und dass Sie keine zusätzlichen Funktionen verpassen, wenn das Gerät nicht aufgeführt ist als kompatibel (außer SmartThings-Einschränkung mit Konfigurationsparametern).

Wird ZigBee noch verwendet??

Überhaupt nicht - es ist im Großen und Ganzen mit ZigBee mit einer ähnlichen oder möglicherweise höheren Benutzerbasis vergleichbar. ZigBee wird kommerziell tendenziell häufiger verwendet, während ZWave bei Heimanwendern wahrscheinlich beliebter ist.